Aktuelles & Veranstaltungen

10 Dez 2019

Christbaumsaison ist eröffnet

Am Mittwoch hat Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger zusammen mit der bayerischen Christbaumkönigin Andrea Meier die lokale Christbaum-Saison eröffnet. In unserer Christbaumkultur schnitten der Politiker und die „Königin“ den ersten Baum um.

Minister Aiwanger betonte, dass Christbäume zehn bis zwölf Jahre auf dem Feld stehen und CO2 speichern, bevor sie geschnitten werden und als Weihnachtsbäume dienen. Anschließend könnten sie auch noch thermisch verwertet werden. Allein aus diesen Gesichtspunkten sei der Christbaum-Anbau eine sehr gute Sache.

Unser Christbaumland feiert heuer übrigens sein 60-jähriges Bestehen. Der Ursprung des Unternehmens sei ein Zufall gewesen. Thomas Emslander: „Alles begann mit einer falschen Pflanzenlieferung – der Weißfichte, die wir im Wald pflanzten. Unsere Gäste in der Gastwirtschaft meinten, wir müssten die schon schneiden und am Hof aufstellen ,dass sie welche kaufen würden – so fing es an. Die Weißfichte wurde schließlich von der Blaufichte und letztendlich von der Nordmanntanne abgelöst, welche auch heute noch den meisten Marktanteil bei uns und generell hat.“

(Textquelle: Wochenblatt Landshut)

mehr Infos...